13% der Geldwäschetransaktionen von Bitcoin erfolgten über Privacy Wallets

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Ein kürzlich veröffentlichter Bericht eines Blockchain-Analyseunternehmens zeigte, dass Kriminelle damit begonnen haben, Datenschutzmappen zu verwenden, um ihre illegalen Bitcoin-Transaktionen zu verbergen. Die Verwendung solcher Geldbörsen ist seit 2019 in die Höhe geschossen, und jetzt fließen über 13% aller Erlös aus Straftaten durch sie.

|1cf7eeb189fbe07f8b5b8ab3a14c210e|

Das in Großbritannien ansässige Analyseunternehmen Elliptic hat in seinem jüngsten Bericht die Zunahme der Fälle von Geldwäsche mit Bitcoin hervorgehoben. Es wurde jedoch auf eine signifikante Änderung der primären Arbeitsweise hingewiesen.

In dem Papier wurde dargelegt, dass das berüchtigtste Werkzeug für die Geldwäsche früher die berüchtigten Bitcoin-Mixer waren. Einfach ausgedrückt dienen solche Mischer als Münz-Randomisierer, um sicherzustellen, dass die gesendeten und empfangenen Bitcoins unterschiedlich sind. Letztendlich erschweren sie es, die Transaktion bis zur ursprünglichen Brieftasche zurückzuverfolgen.

Da sie jedoch auch Probleme haben, einschließlich der Möglichkeit, dass Strafverfolgungsbehörden, die sich als Mischerbetreiber oder Regulierungsbehörden darstellen, erfolgreich gegen die Nutzung vorgehen, haben schlechte Akteure begonnen, sich einer anderen Option zuzuwenden – Datenschutzbrieftaschen.

Das heißt, Bitcoin-Geldbörsen (entweder heiß oder kalt), die bestimmten Personen gehören, und nicht ein Umtausch. In Kombination mit dem Tor-Anonymitätsnetzwerk könnten solche Geldbörsen CoinJoin-Transaktionen übertragen.

Bei CoinJoin hingegen werden BTC-Transaktionen mit mehreren Parteien erstellt, bei denen die ursprüngliche Quelle ebenfalls gemischt und schwer zu verfolgen ist. Das Endergebnis dieser Dienstleistungen ist seit letztem Jahr bei Geldwäschern weitgehend beliebt. Wie die folgende Grafik zeigt, machen Transaktionen mit Datenschutzbrieftaschen, die mit schlechten Akteuren verbunden sind, 13% aus und haben Mixer übertroffen.

Illegale BTC-Transaktionen mit Privacy Wallets und Mixern. Quelle: Elliptisch
|f619842757da6f63969c6075e6baad41|

Im Jahr 2020 gab es mehrere bedeutende Sicherheitsverletzungen im Zusammenhang mit der Kryptowährungsbranche. Aus dem Bericht von Elliptic geht hervor, dass bei zwei der bekanntesten Geldbörsen zum Schutz der aufgenommenen Gelder verwendet wurden.

Dies sind nämlich der Twitter-Hack, bei dem Dutzende hochkarätiger Konten kompromittiert wurden, um für ein gefälschtes Bitcoin-Werbegeschenk zu werben, und der Angriff auf KuCoin, bei dem 280 Millionen US-Dollar in verschiedenen digitalen Währungen gestohlen wurden.

In dem Bericht wurde jedoch nicht angegeben, welcher Teil des gestohlenen Geldes erfolgreich über die Datenschutzmappen gewaschen wurde. Einen Monat nach dem Hack an der Kryptowährungsbörse gab der CEO von KuCoin an, 235 Millionen US-Dollar – oder 84% aller Gelder – eingezogen zu haben.

SONDERANGEBOT (gesponsert)
Binance Futures 50 USDT KOSTENLOSER Gutschein: Verwenden Sie diesen Link, um sich zu registrieren und 10% Rabatt auf Gebühren und 50 USDT beim Handel mit 500 USDT (begrenztes Angebot) zu erhalten.

PrimeXBT-Sonderangebot: Verwenden Sie diesen Link, um sich zu registrieren und den CRYPTOPOTATO35-Code einzugeben, um 35% Gratisbonus auf jede Einzahlung bis zu 1 BTC zu erhalten.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close