Die SEC hat immer noch Angst vor einem Bitcoin-ETF

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Viele Analysten dachten, dass die Vereinigten Staaten bei so viel Wettbewerb aus Regionen wie Kanada irgendwann in diesem Jahr nachgeben und sich einem auf Bitcoin basierenden Exchange Traded Fund (ETF) unterwerfen würden, aber jetzt sieht es so aus, als ob dies nicht der Fall sein wird.

Ein Bitcoin-ETF könnte dieses Jahr doch nicht eintreffen

Die Securities and Exchange Commission (SEC) war immer relativ hartnäckig, wenn es darum ging, Produkte und Dienstleistungen auf Bitcoin-Basis zuzulassen, und trotz vieler neuer Ideen und Entwicklungen sieht es so aus, als ob die Sturheit anhält. Die Regierungsbehörde hat eine Erklärung zu Bitcoin abgegeben, in der sie behauptet, dass die Anlageklasse ein zu hohes Risiko birgt und dass Händler beim Betreten ihrer Türen äußerst vorsichtig sein müssen.

Während die Erklärung nicht unbedingt besagt, dass die SEC nicht die Absicht hat, jemals einen Bitcoin-ETF zu genehmigen, zeigt sie eine Haltung anhaltender Nervosität und Angst in Bezug auf Krypto, und daher können Händler zu Unrecht glauben, dass 2021 das Jahr sein wird, in dem ein solcher ETF sein wird wird offiziell eingeführt.

Die Aussage lautet wie folgt:

Das [SEC] Die Mitarbeiter ermutigen jeden Anleger, der an einer Anlage in einen Investmentfonds mit Engagement im Bitcoin-Futures-Markt interessiert ist (siehe unten), die Offenlegung des Risikos des Fonds, die eigene Risikotoleranz des Anlegers und die Möglichkeit, wie bei jeder Anlage, sorgfältig zu prüfen Anlegerverlust. Anleger sollten unter anderem verstehen, dass Bitcoin, einschließlich des Engagements über den Bitcoin-Futures-Markt, eine hochspekulative Investition ist. Daher sollten Anleger die Volatilität von Bitcoin und dem Bitcoin-Futures-Markt sowie die mangelnde Regulierung und das Potenzial für Betrug oder Manipulation auf dem zugrunde liegenden Bitcoin-Markt berücksichtigen.

Der Kampf um die Genehmigung eines Bitcoin-ETF bei der SEC war lang und beschwerlich. Während viele Firmen – einschließlich Bitwise und Van Eck – mit aller Kraft versucht haben, die erforderlichen Ja-Stimmen zu erhalten, sind sie alle unterbesetzt.

Vielen Analysten zufolge dürften die USA in diesem Jahr offener für einen kryptobasierten ETF werden, da Kanada, der Nachbar des Landes im Norden, bereits mehreren ETFs grünes Licht gegeben hat, die sowohl Bitcoin als auch Ethereum sind -basierend. Der SEC-eigene Hester Pierce hat sogar kommentiert, dass die Weigerung der Agentur, ein solches Produkt bis zu diesem Zeitpunkt zuzulassen, ein Fehler war.

Leider sieht es nicht so aus, als würde die SEC aus diesen Fakten neue Informationen entnehmen. Die Organisation warnt immer noch vor dem mutmaßlichen illegalen Verhalten, das bei vielen Formen von Krypto besteht, und fordert die Anleger daher auf, wirklich zweimal nachzudenken, bevor sie sich engagieren.

Immer noch zu viel Angst

In der Erklärung heißt es weiter:

Die identifizierten Bereiche beziehen sich auf wesentliche Anforderungen in Bezug auf Bewertung, Liquidität, Verwahrung, Arbitrage-Mechanismen für Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf potenzielle Manipulationen und andere Risiken im Zusammenhang mit kryptowährungsbezogenen Märkten.

Tags: Bitcoin ETF, Hester Pierce, SEC

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close