Warren Buffett ist aus dem Blockchain-Geschäft

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Großinvestor Warren Buffett besitzt keine Anteile an großen Unternehmen, die etwas mit Blockchain zu tun haben.

Laut Michele del Castillo in Forbes sind acht der zehn größten börsennotierten Unternehmen der Welt „Blockchain-Bullen“, weil sie eine breite Palette von Produkten anbieten oder verwenden, die auf verteilten Ledgern basieren, aber weder Warren Buffetts Berkshire Hathaway noch Apple besitzen Aktien.

Diese Zahlen stammen aus dem Jahrbuch von Forbes Global 2000 Liste der weltweit größten börsennotierten Unternehmen, basierend auf Umsatz, Gewinn, Vermögen und Marktwert. Fünf der Top-Ten-Unternehmen auf dieser Liste sind auch auf der Forbes Blockchain 50-Liste. Die oberste ist die Industrial and Commercial Bank of China, die sich im Besitz der chinesischen Regierung befindet und mindestens 30 verschiedene Blockchain-Anwendungen wie Gesundheitsverfolgung, Spenden für wohltätige Zwecke und mehr verwendet.

Apple steht auf dieser Liste an sechster Stelle, während Berkshire Hathaway an dritter Stelle steht.

Apple und Warren Buffett distanzieren sich von Blockchain

An dieser Stelle fragt man sich ob diese beiden Giganten etwas verpassen. Warren Buffett selbst hat in der Vergangenheit zugegeben, dass er ein paar Züge in Sachen Innovation verpasst hat, während Apple in den letzten Jahrzehnten immer Vorreiter war.

Während Apple sich dieser technologischen Revolution bisher völlig entzogen hat, hat es vor kurzem begonnen, anzuerkennen, dass dies ein Geschäft sein könnte, aus dem es möglicherweise keinen Sinn macht, draußen zu bleiben. Buffett hingegen scheint gegenüber solchen Überlegungen immer noch völlig unempfindlich zu sein.

Vielmehr hat das Orakel von Omaha wiederholt ausdrücklich erklärt, dass er hält Kryptowährungen für etwas Gefährliches, etwas, von dem er sich fernhalten sollte, also tut er nichts anderes, als seinen eigenen Ideen zu folgen.

Es ist erwähnenswert, dass Buffett selbst ist auch Aktionär von Apple, und dass er kürzlich CEO Tim Cook ein Kompliment für seine Leistung gemacht hat.

Sollte sich Apple jedoch entscheiden, beispielsweise eine Krypto-Wallet in sein Apple Pay zu integrieren, würde nur Warren Buffett von den großen Finanzriesen der Welt übrig bleiben, um die Blockchain zu brüskieren.

In der Vergangenheit haben kleinere Unternehmen, die mit Berkshire Hathaway verbunden sind, tatsächlich begonnen, an Blockchain-basierten Projekten zu arbeiten, aber anscheinend wurde am Ende nichts daraus. Auf der anderen Seite liegen die Hauptanwendungen der Blockchain heute dank Kryptowährungen im Finanzbereich oder dank NFT in der Welt der Sammlerstücke, zwei Sektoren, in denen Berkshire Hathaway wenig oder gar keine Präsenz hat, wie im Fall von Kryptowährungen .

Dezentrale Blockchains, die die einzigen wirklich revolutionären sind, sind am weitesten davon entfernt stark zentralisierte Unternehmen wie Apfel oder Berkshire Hathaway.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close